Großes Wiedersehen auf der 18. Münchner Stadtmeisterschaft

Nach zwei Jahren Unterbrechung trafen sich am vergangenen Samstag begeisterte Kletternde aus der Großregion München zur beliebten Münchner Stadtmeisterschaft im DAV Kletter- und Boulderzentrum in Freimann. Das war ein Wiedersehen. Über 150 Kleetterfanatics zerrten sich in der Quali durch insgesamt 45 tolle Boulderprobleme und kämpften um gute Platzierungen im Rahmen des Oberlandcups.

Ein eingespieltes Schrauberteam (Tom Lindinger, Ben Hofmann, Philipp Kujawa, Lui Ziegler und Regionenkadertrainer Flo Lochner) präsentierte den Teilnehmenden in allen Altersklassen einen bunten Strauß an vielfältigen Bewegungsaufgaben. Der High Jump nach der Quali war wieder einer der Höhepunkte, als es darum ging: Wer springt am höchsten? Hier brillierten unter der Jubel der Zuschauenden Marina Herrmann und Max Apel. Beide stammen aus den Leistungskadern des Kletterteam München und Oberland . Metolius spendete zwei wertvolle Holz-Hangboards für die High-Jump-Sieger.

Am Nachmittag starteten die besten 5 jeder Klasse in das große Finale. Dieses fand erstmals an der Boulderaussenwand statt. Die Finalelocation war eine gelungene Wahl, denn im angenehm kühlen Schatten kletterte es sich hervorragend trotz der hochsommerlichen Temperaturen.

Bei den Mädchen bis 12 Jahren dominierte erwartungsgemäß Tamara Strigo (1.), die den letzten Finaleboulder als Einzige fast schaffte. Charlotta Metzn freute sich über einen hervorragenden 2. Platz vor der erst 10 jährigen Lotta Niziak (3.) Damit gingen alle Podiumsplätze an die Leistungskader von München & Oberland. Bei den männlichen Kids fiel die Entscheidung schon im ersten Finaleboulder. Hier gewann Benedikt Steinbock (1.) vor Lukas Kays (2. Universitätssportclub-USC) und Moritz Deinert (3., Leistungskader 2 München & Oberland).

Auch in der weiblichen Jugend lag die Favoritin vorne. Laura Claure-Cabral (1.) erkletterte sich das oberste Stockerl gefolgt von Charlotte Hirmer (2., Leistungskader 2 M&O) und Luise Ortner (3., Leistungskader 1 M&O). In der männlichen Jugend wurde Max Apel (1., Leistungskader 1 M&O) mit zwei Finaletops Münchner Jugendmeister klar vor Jonas Heckel (2.) und Peter Sendele (3.Universitätssportclub – USC) durch.

Die Erfahrenenklasse der Damen 40+ war im dritten Coronajahr leider nur schwach besetzt. Die favorisierte Kerstin Heine (1.), in dieser Altersklasse seit einigen Jahren meist führend stand zum Schluss wieder einmal auf dem obersten Podiumsplatz, vor Roumiana Thurmann (2. München & Oberland und Katrin Schöttle (3. München & Oberland). Bei den „Silberrücken der Herren 40+ Klasse gab es ein Kopf an Kopf Rennen, zumal die erfahrenen Herren etwas unterschätzt worden waren, die Finaleboulder etwas zu leicht ausfielen. Der bekannte und mehrfache Münchner Meister Martin Baumer (1.) differenzierte sich deshalb nur wegen Vorrundenergebnis von Andreas Reinl (2.) vor Christian Reinke (3.) der sich den dritten Rang erkämpfte.

Bei den Damen wurde es spannend, nachdem Magdalena Schmidt (Gilchinger Leistungskader M&O) als einziger der Finaleboulder 1 gelang. Die Entscheidung fiel im Finaleboulder 2, bei dem die favorisierte Kadertrainerin Louisa Brumma (M&O) genauso weit kam wie Magdalena Schmidt (1.) damit zu Gunsten letzterer aus. Louisa musste sich mit dem Vizemeistertitel begnügen. Dritte auf dem Podium war Jasmyn „Jazz“ Glover (3.), die ebenfalls aus dem Gilchinger Leistungskader des Kletterteams München & Oberland stammt.

Auch bei den Herren setzte sich der Favorit Tom Franke (2.) , der wie Louisa Kadertrainer  des Kletterteam von München & Oberland ist, überraschend nicht durch. Er mußte den Meistertitel Julian Ernstberger (1.) überlassen. Auf Platz Drei folgte Philipp Kutschmann vom Kletterteam München & Oberland.

Ein spannender und Unterhaltsamer Tag neigte sich dem Ende zu als die Siegerehrungen mit Siegpreisen über 3000,- vor dem begeisterten Publikum durchgeführt wurden. An dieser Stelle gilt es ausdrücklichen den noblen Unterstützern, allen voran dem Sporthaus Schuster zu danken. Tolle Siegpreise stifteten auch: Chillaz, Tenaya, Edelrid, Kletterretter, YY Vertical, Clif Bar und Metolius.

Am kommenden Samstag fällt die Entscheidung im Oberlandcup auf der Abschlussveranstaltung der Serie, der Gilchinger Meisterschaft. Noch sind dort Plätze frei. Anmeldung hier.

Die Ergebnislisten aus Freimann findet ihr hier.

Text: Nils Schützenberger

Fotos Sarah Schützenberger, Walter Treibel

 

Noch Fragen?

Ihr sucht einen bestimmten Kurs oder habt Fragen zum Angebot? In unseren FAQs findet ihr Antworten zu den häufigsten Fragen. Bei Fragen zum Kursangebot der DAV-Sektionen wendet euch bitte direkt an die Ansprechpartner der DAV-Sektion.

Weitere Infos (FAQs)
Kalender

Routenbautermine und alle Events …

Zum Kalender
Tickboard

Mit der Tickboard-App findest Du Kletterpartner, kannst Routen bewerten und Dein Training aufzeichnen. Fleißige Routentester können bei unseren Testivals tolle Preise gewinnen.

Tickboard
Newsletter

GET SOCIAL

Aktuelle Nachrichten, Klettervideos, Impressionen, Sicherheitstipps und vieles mehr. Bleibt auf dem Laufenden!

Sicherheit
  • Alle Videos anzeigen

Leistungssport
  • Alle Videos anzeigen

Familien
  • Alle Videos anzeigen

Inklusion
  • Alle Videos anzeigen

KLETTERN UND BOULDERN IM DAV-VERBUND

Klettern an der frischen Luft im Outdoor-Bereich in Thalkirchen
DAV KLETTER- & BOULDERZENTRUM THALKIRCHEN
DAV KLETTER- & BOULDERZENTRUM FREIMANN
DAV KLETTER- & BOULDERZENTRUM GILCHING
DAV KLETTER- & BOULDERZENTRUM BAD TÖLZ
2022-07-20T16:59:49+02:00